Skip to main content

Therm-ic Sole Perform + Akku 1200

Marke
Heizquelle
Gekauft und probiert
Grössen6
Ladezeit3.0 Std.
Heizstufen3
Heizdauer¹ (mittlere Heizstufe)7.0 - 10 Std.
Heizdauer² (mittlere Heizstufe)> 10 Std.
Fernbedienung
Kabel
Kabellänge40 cm
Besonderheiten

3D-Form!
¹ = Hersteller
² = Unser Vergleich

Heizdauer (unser Vergleich):

Bevor wir die Sohlen zum ersten Mal verwendeten wurden die Akkus geladen und einem Heizdauervergleich unterzogen.

Bei konstanter 15°C Kellertemperatur und bei mittlerer Heizstufe wurde der Versuch nach 10 Stunden beendet. Die Akkus und Sohlen funktionierten immer noch.

 

Therm-ic Sole Perform Fazit:

Das Produkt wurde online bestellt. Es gab keine Probleme mit Lieferung und Bezahlung. Die Sohlen konnten auch problemlos in die Schischuhe meiner Frau eingesetzt. Allerdings wurden die Schuhe wegen der 3D-Form zu eng. Die Sohlen mussten wieder entfernt werden. Wir legten die Sohlen dann in meine Winterschuhe eingelegt. Sie funktionierten einwandfrei. Das Befestigen der Akkus war nicht so einfach. Wir befestigten die Akkus mittels Schuhbänder an einer kleinen Lederschlaufe am Schuh.

Das Produkt ist einwandfrei. Allerdings ist man durch die 3D-Form und die Dicke im Fersenbereich ein wenig eingeschränkt. Die Sohle muss genau in den Schuh passen und dieser darf nicht zu eng sein. Wenn man nicht unbedingt die 3D-Form benötigt, dann ist es empfehlenswert, eine flache Sohle zu kaufen.

 

Vorteile

  • lange Heizdauer
  • einfache Bedienung
  • Akku und/oder Sohle austauschbar
  • zahlreiche Grössen

Nachteile

  • Kabel sehr kurz
  • 3D-Form, die Sohle braucht viel Platz im Schuh

Beschreibung

Therm-ic Sole Perform – Gekauft und Probiert

 

Heizquelle: Lithium-Polymer Akkupacks (extern) SmartPack ic 1200

Grösse: 35-36, 37-38, 39-41, 42-43, 44-45, 46-48


 

Akku Heizdauer und Ladezeit (laut mitgelieferter Anleitung):

  • Höchste Heizstufe (70 °C) = 3.0 – 4.0 Stunden
  • Mittlere Heizstufe (45 °C) = 7.0 – 10 Stunden
  • Niedrigste Heizstufe (37 °C) = 16 – 22 Stunden

Verpackung und Inhalt

Die Sohlen und das Zubehör waren gut und sicher verpackt. Der Inhalt bestand aus 2 x Sohlen, 1 x Ladegerät, 2 x Akkus ic 1200, 1 x Bedienungsanleitung für die Akkus in 16 Sprachen und 1 x Gebrauchsanweisung für die Sohlen in Deutsch, Englisch und Französisch.

 

Therm-ic - ThermicSole Perform

Therm-ic Sole Perform – Sohlen und Akkus

Tipp: Bevor Sie das Paket annehmen, prüfen Sie, ob am Paket Transportschäden zu sehen sind. Falls Sie Schäden entdecken, machen Sie ein paar Bilder und öffnen dann das Paket oder sie verweigern die Annahme.


 

Weitere Details

Die Sohlen sind nur im vorderene Bereich sehr leicht verbiegbar.

ThermicSole Perform. Steifigkeit 1.

Therm-ic Sole Perform – Steifigkeit.

 

Therm-ic - ThermicSole Perform. Steifigkeit

Therm-ic Sole Perform – Die Sohlen sind nur im vorderen Bereich leicht verbiegbar.

 

Laut Hersteller soll die anatomische 3D-Form für optimalen Halt sorgen. Die Sohlen bestehen aus verschiedenen Materialien ( u.a. PVC, Mesh und einer EVA-Schaum-Konstruktion).

ThermicSole Perform. 3D Passform

Therm-ic Sole Perform – 3D Form.

 

Das Heizelement befindet sich nur im Zehen- und Ballenbereich und ist deutlich gekennzeichnet. Die Ferse wird nicht beheizt.

ThermicSole Perform. Ober- und Unterseite

Therm-ic Sole Perform – Oberseite und Unterseite

An der Unterseite sind keine Schnittmarkierungen zu erkennen. Die Sohle kann aber im hellgrauen Bereich zugeschnitten werden.

 

ThermicSole Perform. Dicke im Zehen- und Ballenbereich.

Therm-ic Sole Perform – Dicke im Zehenballenbereich.

 

Die Sohlen haben im Zehen- und Ballenbereich eine Dicke von ca. 4.0 mm. Im Bereich der Ferse kann die Dicke durch die anatomische Form nur  ungefähr gemessen werden. Die Sohle ist hier ca. 10 mm dick.

ThermicSole Perform. Dicke im Fersenbereich.

Therm-ic Sole Perform –  Dicke im Fersenbereich.

 

Tipp: Nehmen Sie die Einlegesohlen und das Zubehör aus der Verpackung und kontrollieren Sie, ob es Transportschäden oder Verarbeitungsmängel gibt. Ist dies der Fall, dokumentieren Sie diese Mängel oder benutzen Sie die Einlegesohlen und das Zubehör nicht. Wenden Sie sich umgehend an den Hersteller.

Tipp: Bevor Sie die Sohlen einsetzen bzw. gegebenenfalls zuschneiden, überprüfen Sie, ob die Sohlen warm werden. Falls es Probleme gibt, ist es in diesem Fall einfacher die Sohlen ersetzt zu bekommen. Der Verkäufer kann nicht behaupten, dass die Sohlen während des Zuschneidens oder Einsetzens bzw Entfernens beschädigt wurden.

 


 

Fixierung der Akkus

Für die Fixierung der Akkus wird eine Variante angeboten:

  • Fixierung mit Clips

 

Therm-ic Sole Perform – Befestigung der Akkus

 

Tipp: Bevor Sie die Sohlen einsetzen bzw. zuschneiden, denken Sie daran die bisherigen Einlagen zu entnehmen. Hier empfiehlt es sich diese als Schablone zu verwenden.


 

Anwendungsbeispiel

Therm-ic Sole Perform - Detailfoto

Therm-ic Sole Perform – Anwendung in Winterschuhen

Therm-ic Sole Perform - Anwendung in Winterschuhen

Therm-ic Sole Perform – Anwendung in Winterschuhen

 

Falls Sie noch unschlüssig sind und sich weiter informieren möchten, dann finden Sie weitere Information auf folgenden Seiten Tipps gegen Kalte Füsse oder Häufige Fragen.

 


Therm-ic Sole Perform + Akku 1200 – Hinweise und Wartung:

Zum Schluss werden im Folgenden aus der Bedienungsanleitung für uns wichtige Punkte bezüglich Hinweise und Wartung  zusammenfasst. Wichtig: Die Liste ist nicht vollständig. Bitte lesen Sie unbedingt die Anleitung.

  1. Kinder sollten beaufsichtigt werden, um sicherzustellen, dass Sie nicht mit dem Gerät spielen.
  2. Wenn Sie Wärme oder Kälte nicht richtig wahrnehmen können (z.B.Diabetiker, Menschen mit Behinderung,etc.), halten Sie bitte vor Verwendung des Gerätes Rücksprache mit lhrem Arzt.
  3. Kontrollieren Sie Ihre Füsse regelmässig auf Rötungen der Haut. Zu hohe Heizleistungen über längere Zeit können Verbrennungen verursachen. Kinder dürfen den Artikel daher nur unter Aufsicht von Erwachsenen verwenden.
  4. Das Gerät darf nicht zum Wärmen von Tieren benützt werden.
  5. SmartPacks sind spritzwassergeschützt. Wenn Sie die SmartPacks an lhren Schuhen befestigt haben, sollten diese im Freien stets (auch wenn nicht eingeschaltet) an die beheizbaren Sohlen angeschlossen werden, um ein Eindringen von Feuchtigkeit bzw. Schmutz in Anschlussbuchsen oder Steck er zu vermeiden. Ansonsten Wasser ausfliessen und das SmartPack austrocknen lassen.
  6. Die SmartPacks sind mit allen Therm-ic Sohlen und Systemen kompatibel, jedoch nicht zu allen anderen Therm-ic Ladegeräten.
  7. WICHTIG: Verwenden Sie zum Aufladen nur den mitgelieferten Therm-ic SMARTPACK GLOBAL CHARGER oder SMARTPACK STANDARD CHARGER. Er ist für lnnenraume konzipiert und darf keiner Feuchtigkeit ausgesetzt werden.
  8. Stecken Sie keine Metall-oder andere Gegenstände in Anschlussbuchsen oder Stecker, da dies den Artikel beschädigen kann.
  9. Da die Kontaktstifte des SmartPacks auch im ausgeschalteten Zustand spannungsführend sind, darf das SmartPack nicht gemeinsam mit metallischen Gegenständen(wie z.B. Büroklammem. Alufolie, etc.) gelagert werden.
  10. Versuchen Sie niemals, die Akkupacks zu öffnen! Bei unsachmässigem Umgang mit Lithium-lonen ­Akkus besteht Explosionsgefahr!
  11. Beschädigte Akkupacks dürfen nicht mehr verwendet werden und sind umgehend zu entsorgen.
  12. Wenn Sie einen Schaden an den Ladekabeln oder anderen Teilen des Artikels feststellen,darf der Artikel nicht weiter benutzt werden. Nehmen Sie keine Veränderungen am Artikel vor und zweckentfremden Sie ihn nicht. Lassen Sie Reparaturen an SmartPacks nur vom Hersteller durchführen. Schäden am Ladegerät oder den Ladekabeln können nicht behoben werden.
  13. EntsorgenSie das Ladegerät ordnungsgemäss an einer Sammelstelle für Elektroabfälle.
  14. Sollten Fragen oder Probleme auftauchen, wenden Sie sich bitte an den Fachhändler oder an den Hersteller.
  15. SmartPacks nicht ins offene Feuer werfen, da Explosionsgefahr besteht!
  16. Laden Sie die SmartPacks nach jedem Einsatz. Das verlängert die Lebensdauer der Akkus und hält das Gerät immer einsatzbereit.
  17. Der Akku besteht aus Lithium-Ionen-Zellen und kann in jedem Zustand geladen werden. Daher ist ein vollständiges Entladen vor dem Aufladen nicht erforderlich.
  18. Das SmartPack kann sich beim Starten des Ladevorgangs in jedem beliebigen Betriebszustand befinden (Power-Off, Standby,Betrieb)
  19. Die volle Ladekapazität der SmartPacks kann nur erhalten bleiben, wenn die SmartPacks nach Beendigung des Ladevorganges vom Ladegerät getrennt werden.
  20. Bei Gebrauch das Kabel der Einlegesohle fest an das SmartPack anschliessen, bis ein deutliches Einrasten merkbar ist.
  21. Die höchste Heizleistung nicht länger al sein paar Minuten eingeschaltet lassen; bei Dauerbetrieb kann ansonsten zu grosse Hitze entstehen – Verbrennungsgefahr.
  22. SmartPacks stets auf eine geringe oder mittlere Heizleistung stellen, um behagliche Wärme der Füsse beizubehalten (Heizung sollte fast nicht spürbar sein)
  23. Optimale Heizleistung wird erreicht, wenn Schuhe bzw. Sohlen trocken sind.
  24. Verwenden Sie niemals die beheizbare Socke, und die beheizbare Einlegesohle gemeinsam, hier kann zu grosse Hitze entstehen – Verbrennungsgefahr.
  25. Um eine lange Lebensdauer zu gewährleisten, wird empfohlen, die SmartPacks in kühlen Raeumen (5 bis 20 ) halb aufgeladen zu lagern. Die SmartPacks müssen ausgeschaltet und abgesteckt von Heizsohle und Ladegerät gelagert werden.
  26. Bei Langzeitlagerung müssen die SmartPacks mindestens alle 6 Monate entladen und wieder halb aufgeladen werden. Dadurch bleibt die max. Arbeitsleistung auch über mehrere Jahre erhalten!

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?