Skip to main content

Dr. Warm Premium

Marke
Heizquelle
Gekauft und probiert
Grössen2
Ladezeit4.0 Std.
Heizstufen3
Heizdauer¹ (mittlere Heizstufe)5.0 Std.
Heizdauer² (mittlere Heizstufe)4.0 Std.
Fernbedienung
Kabel
Besonderheiten

Ferse: 15mm dick
¹ = Hersteller
² = Unser Vergleich

Heizdauer (unser Vergleich):

Bevor wir die Sohlen verwendeten wurden die Akkus geladen und einem Heizdauervergleich unterzogen. Bei konstanter 15°C Kellertemperatur und bei mittlerer Heizstufe wurde nach drei Versuchen eine Heizdauer von 4.0. Stunden ermittelt.

Dr. Warm Premium Fazit:

Bisher haben wir die Sohlen beim Eislaufen, beim Winterspaziergang und beim Arbeiten (Schneeschaufeln, Garage aufräumen) eingesetzt. Die Sohlen haben unsere Erwartungen bezüglich Komfort erfüllt. Allerdings stört der Fersenpolster ein wenig. Die Dauer der Heizleistung entspricht nicht den angegebenen Werten. Während es beim Einsetzen kein Problem gegeben hat, ist das Entfernen wegen der kurzen Lasche schwierig.

Wir würden die Sohlen nicht noch einmal kaufen, da das Entfernen einfach zu mühsam ist. Ausserdem darf die 30 min Standby Zeit nicht übersehen werden. Dann muss man die Sohlen wieder manuell einschalten. D.h. Schuhe ausziehen, Sohlen herausnehmen und wieder einschalten. Wir verwenden diese Sohlen derzeit auch noch im Haus in den Hausschuhen.

Vorteile

  • Gute Verarbeitung
  • Einfach zum Einsetzen
  • Zuschneidbar
  • Ladegeraet mit USB Kabel
  • Sohlen auch manuell bedienbar

Nachteile

  • kurze Heizdauer
  • Bedienungsanleitung nur mit Lupe lesbar
  • Fersenlasche zu kurz
  • Wenn Sie die Sohlen mittels Fernbedienung ausgeschalten, haben Sie ca. 30 Minuten Zeit, um sie wieder per Fernbedienung einzuschalten!

Beschreibung

Dr. Warm Premium – Gekauft und Probiert

Heizquelle: Lithium-Polymer Akku

Grössen: 35 – 40, 41 – 46


Akku – Heizdauer und Ladezeit (laut mitgelieferter Anleitung):

  • Höchste Heizstufe (max. 50 °C) = 4.0 Stunden
  • Mittlere Heizstufe (max. 40 °C) = 6.0 Stunden
  • Niedrigste Heizstufe (max. 35 °C) = 6.0 Stunden

Anmerkung: Die Sohlen können auch manuell bedient werden.


Verpackung und Inhalt:

Die Sohlen und das Zubehör waren gut und sicher verpackt. Der Inhalt bestand aus 2 x Sohlen, 1 x Ladegerät mit USB Kabel, 1 x Fernbedienung inklusive Batterie und 1 x Bedienungsanleitung in Deutsch und Englisch.

 

Anmerkung: Leider war die Bedienungsanleitung so klein gedruckt, dass wir eine Lupe verwenden mussten, um sie lesen zu können. Zusätzlich waren manche Passagen schwer zu entziffern.  Wir konnten auch keine PDF-Version auf der Hersteller-Homepage finden.

 

Dr. Warm Premium - Paketinhalt

Dr. Warm Premium – Verpackung mit Sohlen und Fernbedienung

 

Tipp: Bevor Sie das Paket annehmen, prüfen Sie, ob das Paket Transportschäden aufweist. Gegebenenfalls ein paar Fotos machen.

Tipp: Nehmen Sie die Einlegesohlen und das Zubehör aus der Verpackung und kontrollieren Sie, ob es Transportschäden oder Verarbeitungsmängel gibt.

Ist dies der Fall, dokumentieren Sie diese Mängel oder benutzen Sie die Einlegesohlen und das Zubehör nicht.  Wenden Sie sich an den Hersteller.


 

Weitere Details

Die Sohlen selbst sind sehr gut verarbeitet und in beide Richtungen leicht verbiegbar.

Dr. Warm Premium - Biegsamkeit

Dr. Warm Premium – Biegsamkeit

 

Dr. Warm Premium - Steifigkeit

Dr. Warm Premium – Steifigkeit

Laut Anleitung bestehen die Sohlen hauptsächlich aus schwarzem Kunststoff, das weich, flexibel vibrations- und schockabsorbierend ist, einer blauen Polyester Lage und einer filzartigen, rotgefärbten Oberfläche.

Dr. Warm Premium - Design

Dr. Warm Premium – Design

Das Design ist einfach. Das Heizelement befindet sich im Zehen- und Ballenbereich (1). Im Bereich des Längsgewölbes des Fusses befindet sich ein ca. 3.0 mm hohe halbkreisförmige Stütze (2). Der Akku ist in der Ferse integriert darüber befindet sich ein Fersenpölsterchen (3). An der Unterseite kann man deutlich die Schnittmarkierungen erkennen (4). Entlang dieser Schnittmuster kann die Sohle auf die gewünschte Grösse zugeschnitten werden. Es fehlt allerdings ein Warnhinweis, dass nicht über die vorgegebenen Linien geschnitten werden darf, da dies das Heizelement beschädigen kann.

 

Die Fersenlasche ist zu kurz. Das Entnehmen macht Probleme.

Dr. Warm Premium - Fersenlasche

Dr. Warm Premium – Fersenlasche

Die Sohlen haben vorne eine Stärke von ca. 4.0 mm.

Dr. Warm Premium - Zehenbereich

Dr. Warm Premium – Zehenbereich

 

An der Ferse sind sie ca. 15.0 mm dick.

Dr. Warm Premium - Fersenbereich

Dr. Warm Premium – Fersenbereich

 

Tipp: Bevor Sie die Sohlen einsetzen bzw. gegebenenfalls zuschneiden, laden Sie die Sohlen und überprüfen Sie, ob die Sohlen warm werden und die Fernbedienung funktioniert. Falls es Probleme gibt, ist es in diesem Fall einfacher die Sohlen ersetzt zu bekommen. Der Verkäufer kann nicht behaupten, dass die Sohlen während des Zuschneidens oder Einsetzens bzw Entfernens beschädigt wurden. Anmerkung: Das Laden der Sohlen über den USB-Anschluss wurde zu einem späteren Zeitpunkt erfolgreich durchgeführt.

 

Tipp: Bevor Sie die Sohlen einsetzen bzw. zuschneiden, denken Sie daran die bisherigen Einlagen zu entnehmen. Hier empfiehlt es sich diese als Schablone zu verwenden.

 

Tipp: Bevor sie die Sohlen in den Schuh geben, müssen Sie die Sohlen manuell einschalten, indem Sie die Schalter an der Ferse drücken. Rote Lichter signalisieren, ob die Sohlen funktionieren. Der Ein/Aus Schalter ist verglichen zu den anderen Sohlen ein wenig klein geraten. Dies stellte aber kein Problem dar

 

Tipp: Wenn Sie die Sohlen mittels Fernbedienung ausgeschalten, haben Sie ca. 30 Minuten Zeit, um sie wieder per Fernbedienung einzuschalten. Falls Sie diese “Standby Zeit” überschreiten, müssen die Sohlen wieder manuell aktivieren. Davon steht allerdings nichts in der Beschreibung.


 

Anwendungsbeispiel

 

Dr. Warm Permium - Eislaufen

Dr. Warm Permium – Eislaufen

 

Falls Sie noch unschlüssig sind und sich weiter informieren möchten, dann finden Sie weitere Information auf folgenden Seiten Tipps gegen Kalte Füsse oder Häufige Fragen.


 

Dr. Warm Premium – Hinweise und Wartung:

Zum Schluss werden im Folgenden aus der Bedienungsanleitung für uns wichtige Punkte bezüglich Hinweise und Wartung  zusammenfasst. Wichtig: Die Liste ist nicht vollständig. Bitte lesen Sie unbedingt die Anleitung. 

  1. Die Sohlen dürfen nicht gewaschen oder ins Wasser getaucht werden. Falls die Sohlen nass werden, trocknen Sie diese mit einem Tuch ab und lassen Sie diese an der Luft trocknen.
  2. Lagern Sie die Sohlen nicht in heisser Umgebung. Es sind Polymer Batterien in den Einlegesohlen. Diese können bei hohen Temperaturen explodieren.
  3. Üben Sie keinen Druck auf das Produkt aus. Bitte Schlagen / Hämmern Sie nicht auf das Produkt. Dieser darf 250 kg nicht überschreiten. Andernfalls wird die Schaltung beschädigt und kann den normalen Betrieb der Einlagen beeinflussen.
  4. Laden Sie die Akkus jeden Monat einmal auf.
  5. Biegen Sie die Sohlen nicht übermässig. Das kann zu einer Beschädigung der Heizelemente oder des Produkts führen.
  6. Tragen Sie dicke Socken. Dicke Socken schützen Sie vor übermässiger Hitze durch die Einlegesohlen.
  7. Laden Sie die Akkus niemals, wenn sich die Sohlen in den Schuhen / Stiefeln befinden.
  8. Laden Sie die Akkus nicht länger als 24 Stunden.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?